November 2010

Zwei Paare treffen sich in einem Celler Off-Kino und lernen sich kennen, weil sie gemeinsam dafür streiten müssen, genau den Film sehen zu können, den sie sich ausgesucht hatten.

Sie landen in einer Bar, tauschen Telefonnummern und sehen sich nicht wieder.

 

september 2017

Die beiden Kerle treffen sich als Kollegen in einer Celler Firma wieder.

 

november 2017

Bei einem Kollegentreffen findet der eine Kerl heraus, daß der andere Kerl Gitarrist ist.

Der Gitarrist erfährt dabei, daß der eine Kerl Schlagzeug lernt.

 

januar 2018

Eine Firmenfeier ist so langweilig, daß der Gitarrist entscheidet, im kommenden Jahr hier mit einer Kollegenband aufzutreten.

Er erklärt den anderen Kerl zum Schlagzeuger und sich selbst auch zum Sänger.

 

februar 2018

Ein musikalisch seit Jahren ausgehungerter Keyboarder aus dem Kollegium macht das Projekt zum Trio.

Gitarre und Keyboard tasten sich in einer Mittagspausen-Session auf einem Hinterhaus-Dachboden musikalisch ab.

Schlagzeug und Gitarre treffen sich ein erstes Mal in einem anderen,  sehr kleinen Dachbodenzimmer.

 

märz 2018

Der Schlagzeuger entscheidet sich, kein Kollege mehr zu sein, darf aber in der Band bleiben.

Er ist jetzt irgendwie anders als die anderen.

 

april 2018

In voller Besetzung trifft sich das Trio diesmal in einem Erdgeschoß.

Es entsteht das legendäre Null-Tape von 'Summertime' auf einem Telefon.

Die drei Kerle sind fest entschlossen, im nächsten Januar ein Live-Set zu spielen.

 

sommer 2018

Die drei Kerle treffen sich wöchentlich zu Proben in dem sehr kleinen Dachbodenzimmer. Jede Woche. Jede einzelne Woche.

Der Sommer ist sehr heiß. Der Dachboden ist heißer. Ventilatoren sind ausverkauft.

Das Projekt sucht einen Probenraum.

 

Celler Stadtfest 2018

Im Getümmel vor der Schloßbühne schlägt die Gitarristenfrau während eines Konzertes den Namen 'Odd Men Out'  für das Projekt vor. Immerhin ist der Schlagzeuger als Ex-Kollege ein Außenseiter.

 

herbst 2018

Je deutlicher sich die Setlist für den Auftritt im kommenden Januar abzeichnet, desto aufgeregter werden die drei Kerle. Sie schieben Intensiv-Probentage im Erdgeschoß ein.

 

Gleichzeitig hat die CRI einen Probenraum frei. Die Band wird Vereinsmitglied und arbeitet nun wöchentlich im Probenraum "oben".

 

januar 2019

Die Band trifft sich morgens in einer festlich gedeckten Häckselscheune in Bennebostel und baut auf der Bühne auf.  Während des Sound-Checks läuft ein Staubsauger in Vorbereitung auf die Firmenfeier.

Der Mittags-Snack ist ein Eintopf am Stehtisch beim Fleischer im Nachbardorf.

 

Als Firmenband bringt das Trio ohne zu Stolpern einen kompletten Gig auf die Bretter.

Die Band erahnt im Publikum das Wort "Zugabe" und entscheidet eigenständig wieder rauszukommen.
Die Zugabe wird versemmelt und keiner merkt es.

Die After-Show-Party findet im Morlock statt.

 

februar 2019

Gitarrrist, Keyboarder und Schlagzeuger sind fest entschlossen, eine Band zu werden.

Als 'Odd Men Out' melden sie sich für einen Auftritt auf der März-Open-Stage der Celler Rockmusikinitiative (CRI) an.

Das erste Mal vor Musikern zu spielen sorgt für Aufregung.

 

märz 2019

Das erste 'Odd Men Out'-Konzert findet in der CRI auf der Open Stage statt.

CRI und Publikum prägen sich die Buchstaben OMO ein.

 

mai 2019

OMO spielen zwei kleine Sets auf einem Gartenkonzert. Mit dabei ein Gast am Bass und die Gitarristenfrau als Sängerin.

Aus der Gitarristenfrau wird die Bassistin von OMO.

 

Zum Ende des Monats wird der Schlagzeuger vom Auftritt auf dem 'Offen Garden Concert' überrascht ("... was? morgen?!?").

 

september 2019

Odd Men Out dürfen ihre Karriere mit einem Konzert im Celler Morlock krönen! Die Band ist jetzt angekommen.

 

november 2019

Bei einem erneuten Auftritt auf der OpenStage in der Celler Rockmusikinitiative werden OMO während des Auftritts kalt davon erwischt, daß nur eine halbe Stunde eingeplant war ... wir wurden gerade warm und hätten noch gehabt und gewollt.

 

winter 2019/2020

Die 'Odd Men' müssen sich von den Strapazen der 2019er-Tour erholen und planen für den Winter konsolidierte Aufnahmen ihrer größten Hits. Die intensiven Mittwochsproben werden jedoch zunehmend von neuen Ideen aus der Richtung von OMO-Lieblingsbands aus Dänemark und Kanada gekapert.

Gleichzeitig wird konsequent an der neuen Arbeitsteilung insbesondere zwischen  Bassistin und Keyboarder gearbeitet.

 

frühjahr 2020

Virusbedingt werden die Probenräume geschlossen und die Kreativ-Phase findet ein abruptes Ende.

Die Band versucht sich online zu treffen, die Technik und die Latenz sind aber dagegen.

Die Band besorgt sich einen mobilen Stromerzeuger, um auf einer Wiese proben zu können, das Wetter ist aber dagegen.

OMO denken nach und sagen sich "in Krisenzeiten muß man investieren!": Ein Mischpult und eine PA werden Bandeigentum.

 

sommer 2020

Eine befreundete Band bietet den Odd Men die Mitbenutzung ihres Probenraumes an (DANKESCHÖN!). Das Virus gilt offiziell als "kontrolliert".

OMO sind gerettet und treffen sich in standesgemäßer Probenraum-Athmosphäre wieder mittwochs.

 

Hunderte Kabel, tausende Regler und Millionen Drehknöpfe. Das ist unser Mischpult. OMO lernen im bewährten trial-and-error-Verfahren eine Menge über die eigene Sound-Anlage.

 

Erste eigene Textfragmente tauchen auf. Die Grenzen zwischen einer Coverversion und einem eigenen Song verschwimmen immer mehr. Der Gitarrist stellt allen Bandmitgliedern eine Hausaufgabe für die Sommerferien: einen Text schreiben!

 

august 2020

"Welche Textversion singst Du gerade?"

"Ist das jetzt das Riff von uns, oder das was es schon gab?"

"Unter welchem Titel könnte ich das hier auf meinem [zerknüllten] Notizzettel finden?"

"Diese Akkordwechsel zur neuen Basslinie oder lieber jene?"

"Das ham wir doch jetzt viermal durchgezählt, oder?"

"Willst Du jetzt im blauen Teil anfangen, oder sind wir noch in Rot??"

 

Es herrscht ein wunderbar produktives Chaos im Keller an den sommerlichen Mittwochabenden.

OMO haben Zeit und Raum.

Damit das alles nicht ausufert, melden sich 'Odd Men Out'  für die Online-OpenStage der CRI Ende Oktober an.

 

herbst 2020

OMO probieren aus, wie oft man eine Setlist für einen Auftritt umstellen kann.

Es geht sehr häufig. Und jedes Mal bekommen alle vom Gitarristen einen neuen und aktuellen Stand ausgedruckt!

Die Band arbeitet nun wieder mit Fokus am Auftritt auf der Online-OpenStage.

 

Einige Bandmitglieder werden nervös, da die Panik vor dem Auftritt ausbleibt.

 

oktober 2020

Panik kann sehr unterschiedliche Ausdrucksformen haben.
OMO sind wieder beruhigt, da doch panisch.

 

Es gibt endlich wieder Intensivprobentage am Wochenende!

 

ende oktober 2020

Wenige Minuten nach dem Ende der Generalprobe vor dem Auftritt kommt die Absage der Online-OpenStage. Das blöde Virus ist wieder da.

OMO sind traurig, ärgerlich, voller Verständnis.

OMO sind verwirrt.

 

winter 2020/2021

Es folgt ein langer, harter und sehr dunkler Virus-Winter.

Die Band probt nicht zusammen, die Band sieht sich noch nicht mal.

Und doch ist da die Band.

Und sie arbeitet. Zusammen.

 

Aus Fingerübungen die zunächst per Messenger-App geteilt werden, wachsen kleine Stücke mit mehreren Instruemnten, die im Mehrspurverfahren dezentral aufgenommen und gemixt sind.

to be continued ...